Es war einmal eine dunkle Höhle. Die war tief unter der Erde vor jedem Blick versteckt.
Ja, sie war so tief in der Erde, dass niemals ein Lichtstrahl sie auch nur ein wenig erleuchtet hatte.
Da die Höhe nie ein Licht kennengelernt hatte, bedeutete ihr das Wort auch gar nichts.
Sie konnte sich „Licht“ einfach nicht vorstellen.
Eines Tages schickte die Sonne der Höhe eine Einladung. Sie lud die Höhle ein, nach oben zu kommen und sie zu besuchen.
Die Höhe freute sich sehr über diese ungewöhnliche Einladung.
Sie begab sich nach oben und war erst geblendet, dann erstaunt und entzückt. So ein großes Wunder erleben zu dürfen, begeisterte sie außerordentlich.

Erfüllt von Freude und Dankbarkeit darüber, dass die Einladung der Sonne ihr eine solch überwältigende Erfahrung geschenkt hatte, wollte die Höhle sich mit einer Gegeneinladung an die Sonne erkenntlich zeigen. Sie lud die Sonne zu sich ein, denn die Sonne hatte noch niemals Dunkelheit gesehen.
Eines Tages macht die Sonne sich auf zu einem Besuch unter der Erde.
Die Höhle begrüßte sie herzlich und bat die Sonne, doch hereinzukommen.
Die Sonne trat ein und sah sich interessiert in der Höhle um. Sie war neugierig darauf, die Dunkelheit endlich kennenzulernen.
Sie konnte sie nicht entdecken und verwirrt fragte sie die Höhle: „Wo ist sie, die Dunkelheit?“

(Quelle: aus „Weisheitsgeschichten für die Seele“ von Norbert Lechleitner)

Weitere Inspirationen findest du in meinem Blog (klick) und in diesem Beitrag (klick). Vielleicht ist ein interessanter Blickwinkel für dich dabei.

Wenn du limitierende Glaubenssätze beenden möchtest in deinem Leben, dann gern melde dich. Ich begleite und unterstütze dich gern beim erreichen deiner Wünsche und Ziele. Mehr dazu erfährst du im Bereich Coaching (klick) & ThetaHealing (klick).

#limitierendeGlaubenssätz #Glaubenssätzverändern #Glaubensmusterlösen #Schattenarbeit #Depression